header
DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR HAUSWIRTSCHAFT e.V.

 
Wir über uns
Beiräte und
Fachausschüsse
Tagungen
und Termine
Zeitschrift
Hauswirtschaft
und Wissenschaft
Publikationen
und Downloads
Website-Tipps
Glossar
Startseite

Pressemitteilungen
und Porträts zur Veröffentlichung für Journalisten

Fit im Alter auf der ALTENPFLEGE 2012

Unter dem Motto "Essen auf Rädern – Kompetent beraten und köstlich verpflegt! So profitieren Anbieter, stationäre Senioreneinrichtungen und ältere Menschen" findet am 27. März 2012 auf der ALTENPFLEGE 2012 in Hannover eine Vortragsreihe inklusive Kochshow statt. Sie wird im Rahmen des dreitägigen Forums "Hauswirtschaft und Küche" in Halle 5 von 10.00 bis 16.00 Uhr durchgeführt und von "Fit im Alter – Gesund essen, besser leben" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) veranstaltet.

Neben Caterern bieten auch stationäre Senioreneinrichtungen oder lokale Hersteller das Verpflegungsangebot "Essen auf Rädern" an. Mahlzeitendienste, ambulante Pflegedienste, die Kundinnen und Kunden oder deren Angehörige nutzen dieses Angebot. Das gemeinsame Ziel aller Beteiligten ist, ein genussvolles und ausgewogenes Speisenangebot anzubieten oder zu genießen.

Theorie trifft Praxis: Vortragsreihe inklusive Kochshow
In einer informativen Kochshow mit anschließender Verkostung werden dem Publikum vollwertige Rezepte und einfache Tricks und Tipps vorgestellt, wie ein Speisenplan nach den DGE-Qualitätsstandards optimiert werden kann. Über Erfahrungen aus der Praxis und seinen Weg zur Fit im Alter-Zertifizierung für "Essen auf Rädern" berichtet Küchenleiter Heiko Genrich von der Volkssolidität Kreisverband Glauchau/Hohenstein Ernstthal e. V.. Die Bedeutung von Geschmack und Genuss der Mahlzeiten für Seniorinnen und Senioren ist ein weiterer Schwerpunkt des Forumstages. So werden praktische Tipps präsentiert, wie das Essen effizient verteilt werden kann, um Geschmack und Genuss zu erhalten und Warmhaltezeiten möglichst kurz zu halten.

Welche Möglichkeiten es gibt, Geschmack bei Seniorinnen und Senioren zu wecken, präsentiert Ute Hantelmann von der Verbraucherzentrale Hamburg. Im Anschluss stellt sich Markus Biedermann, Diplom Gerontologe, Heimkoch und Autor, die Frage: "Essen auf Rädern" mit Genuss – Warum soll es älteren Menschen zu Hause schlechter gehen? Anne von Laufenberg-Beermann von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) geht auf die Demographische Entwicklung und die neuen Herausforderungen für Ernährungsfachkräfte ein.

Was kann Essen auf Rädern leisten?
Was sollte und was kann "Essen auf Rädern" leisten? Dieses Thema steht im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Ulrike Arens-Azevêdo von der Hamburger Hochschule für angewandte Wissenschaften. Welche Wünsche Kundinnen und Kunden bezüglich ihrer Verpflegung und den Service an Anbieter von "Essen auf Rädern" haben, stellt Dr. Cornelie Pfau vom Max Rubner-Institut in Karlsruhe vor. Moderiert wird das Forum von Dr. Margit Bölts, Leiterin des Referats Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung der DGE.

Während der ALTENPFLEGE vom 27. bis 29. März 2012 stehen die Mitarbeiterinnen von "Fit im Alter – Gesund essen, besser leben" am Informationsstand in Halle 5, Stand G 48 für Fragen rund um die Seniorenverpflegung zur Verfügung.

Öffnungszeiten der ALTENPFLEGE
27. und 28. März 09-18 Uhr
29. März 09-17 Uhr

Weitere Informationen und das Programm gibt es unter http://www.fitimalter-dge.de
"Fit im Alter – Gesund essen, besser leben" wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) durchgeführt und ist Teil des Nationalen Aktionsplans "IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung". Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Zum Programm im Format pdf: Externer Link zu:Programm_APM_Hannover_2012.pdf Programm_APM_Hannover_2012.pdf Adobe PDF-Document (168 KB).

« zurück