dgh for future! Hauswirtschaft, Nachhaltigkeit und "Zu gut für die Tonne"

SDG 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen: Doggybags – zu gut für die Tonne


Bieten Sie Ihren Tischgästen Boxen an, in denen die nicht aufgegessenen Speisen mit nach Hause genommen werden können, wenn die Portion einfach zu groß war! Bieten Sie die Boxen aktiv an, damit die Tischgäste direkt und offen darauf zugreifen können. Sie reduzieren damit Lebensmittelabfälle. Unter https://www.ble-medienservice.de/search?sSearch=restlos+genie%C3%9Fen finden Sie Handzettel mit Empfehlungen an Ihre Tischgäste, wie sie mit den mitgenommenen Speisen umgehen sollen.

Schlagworte: Lebensmittelabfallvermeidung, Mehrwegbehältnisse, Außer-Haus-Verpflegung.

Quellen: www.zugutfuerdietonne.de , www.restlos-geniessen.de , www.greentable.de (alle aufgerufen am 17.04.2020)

Ein Tipp von Dr. Inge Maier-Ruppert, 10. Juli 2020

Dieser Tipp steht Ihnen hier als Download zur Verfügung!

Kontakt dgh:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh)
Hafenstraße 9
48432 Rheine
Tel.: +49 5971 8007398
Fax: +49 5971 8007409
Mail: dgh(at)dghev.de
Internet: www.dghev.de

(Foto: 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung - Welthungerhilfe)