Hauswirtschaftliche Berufsbildung - digital & transparent

Rheine, 19. Juni 2020 – Hauswirtschaftliche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten sind in Deutschland vielfältig. In den einzelnen Bundesländern existieren hierbei unterschiedliche Angebote und unterschiedliche Bezeichnungen. Durch die Neuordnung des Referenzberufs Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin werden auch die Fort- und Weiterbildungsangebote mehr Beachtung finden.

Um Transparenz zu schaffen, ist es das Ziel des Fachausschuss Bildung der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh), hauswirtschaftliche Bildungsangebote in einer zentralen Datenbank abzubilden und zugänglich zu machen. Diese Datenbank wird durch die dgh digital veröffentlicht. Zusätzlich sollen die Bildungsangebote anlässlich der dgh-Jahrestagung vom 23. bis 25. September 2020 in der Ausstellung "Bildungslandschaft" dargestellt werden.

"Die Qualifizierungs- und Bildungsangebote entwickeln sich sehr dynamisch und regional verschieden. Die Datenbank ermöglicht Interessierten erstmalig eine zentrale und bundesweite Übersicht über die für Sie passenden Bildungsangebote, ohne auf mehreren Seiten recherchieren zu müssen", so Daniela Katz-Raible, die die Datenbank als Vorsitzende des Fachausschusses initiiert und betreut.

Damit möglichst viele der in Deutschland angebotenen hauswirtschaftlichen Bildungsangebote in der Datenbank erfasst werden können, ruft die dgh alle Träger und Institutionen der hauswirtschaftlichen und haushaltswissenschaftlichen Bildung auf, bis zum 29. Juli 2020 ihre Bildungsangebote über den nachfolgenden Link zu melden: Bildungsangebote melden

Kontakt für Rückfragen:
Fachausschuss Bildung der dgh: Daniela Katz-Raible
E-Mail: DanielaKatz(at)gmx.de

Kontakt dgh:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh)
Hafenstraße 9
48432 Rheine
Tel.: +49 5971 8007398
Fax: +49 5971 8007409
Mail: dgh(at)dghev.de
Internet: www.dghev.de