Aktuelles rund um die dgh

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. sowie relevante Branchen-News.
Wir halten Sie ständig auf dem Laufenden!

Helga-Brenn-Stiftung engagiert sich beim dgh-Nachwuchspreis

Die Helga-Brenn-Stiftung übernimmt ab sofort die Stiftung des Nachwuchspreises der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh).

Helga Brenn ist Hauswirtschaftsmeisterin und war langjährige Vorsitzende des Hausfrauenverbandes Kassel. Im Jahr 1992 gründete sie die gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts in Kassel. Die Stiftung fördert die sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Belange der Frauen und Familien, begleitet die Entwicklung haushaltsnaher Dienstleistungen, die Aus- und Fortbildung in diesen Bereichen sowie die Information in Verbraucher- und Ernährungsfragen.

Wohnen wieder bezahlbar machen: Positionspapier des vzbv und seiner Mitgliedsverbände

Bezahlbarer Wohnraum wird für viele Haushalte mehr und mehr zur Mangelware. Die dgh hat jetzt, gemeinsam mit mehreren Verbraucherverbänden und Gewerkschaften, ein Positionspapier erarbeitet, in das wertvolle Anregungen des dgh-Fachausschusses "Beratung" eingeflossen sind.

Die Federführung für die Erstellung des Positionspapiers lag beim Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), in dem die dgh Mitglied ist.

(Foto: analogicus - Pixabay)

40 Jahre Deutsche Sektion der International Federation for Home Economics (IFHE) – "Menschen ein Zuhause geben"

Der "Beirat für Internationale Fragen" der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh) hat im Oktober in Bonn sein 40-jähriges Jubiläum gefeiert. "Der Beirat für Internationale Fragen bildet zugleich die Deutsche Sektion der International Federation for Home Economics (IFHE) und gilt seit vier Jahrzehnten als wichtiger Impulsgeber für die internationale Hauswirtschaft", so Beatrix Flatt, Vorsitzende des Beirats, im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung. Sie ergänzt: "Umgekehrt fließen internationale Ideen und Initiativen über den Beirat und die Vertreterinnen seiner Mitgliedsverbände in die Arbeit in Deutschland ein. Auf diesem Weg erreichen Informationen aus dem Weltverband rund 500.000 Mitgliederinnen und Mitglieder hauswirtschaftlicher Verbände in Deutschland."