Helga-Brenn-Stiftung engagiert sich beim dgh-Nachwuchspreis


Die Helga-Brenn-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts und wurde 1992 von ihrer Namensgeberin in Kassel gegründet. Helga Brenn ist Hauswirtschaftsmeisterin und war langjährige Vorsitzende des Hausfrauenverbandes Kassel.

Die Stiftung fördert die sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Belange der Frauen und Familien, begleitet die Entwicklung haushaltsnaher Dienstleistungen, die Aus- und Fortbildung in diesen Bereichen, die Information in Verbraucher- und Ernährungsfragen. Da ihr die Nachwuchsförderung besonders am Herzen liegt und sie ihren Zweck u.a. durch Veröffentlichungen in  verschiedener Form zu erlangen versucht, passt die Zusammenarbeit mit der dgh und insbesondere die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch die Auszeichnung hervorragender wissenschaftlicher Arbeiten sehr gut zu ihren Aufgaben.

Die Helga-Brenn-Stiftung ist Partner im Bündnis für Verbraucherbildung der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz und Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh)
Sie steht unter der Aufsicht des Regierungspräsidiums Kassel.

Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie unter https://www.brenn-stiftung.de/

Helga-Brenn-Stiftung und Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh)


Die Helga-Brenn-Stiftung übernimmt ab sofort die Stiftung des Nachwuchspreises der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh).

Dr. Wolfgang Brenn, stellvertretender Vorsitzender der Helga-Brenn-Stiftung, und Prof. Dr. Angelika Sennlaub, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh), besiegeln die Zusammenarbeit.
(Bild: Heeren, dgh)