Der Fachausschuss fokussiert Facetten der privaten Haushalts- und Lebensführung, die aufgrund von tiefgreifenden ökonomischen und gesellschaftlichen Veränderungsprozessen ihrerseits einer erheblichen Dynamik unterliegen.

Thematisiert werden zum einen die vielfältigen produktiven und zivilgesellschaftlichen Leistungen, die private Haushalte für die Gesellschaft hervorbringen, zum anderen aber auch (sozial-) politische und institutionelle Unterstützungsbedarfe, die sich heute für verschiedene Haushaltskonstellationen in unterschiedlichen sozioökonomischen Lagen ergeben.

Zudem werden geschlechtsspezifische Ungleichheitsphänomene und ihre Folgen in den Blick genommen, die aufgrund der faktischen Zuständigkeit von Frauen für die Haushalts- und Familienarbeit nach wie vor bestehen.

Die Ergebnisse werden in der Beratung von Haushaltsmitgliedern eingesetzt und an politische Entscheidungsträger kommuniziert.