Pressemitteilungen


Wenn Sie regelmäßig unsere Presseinformationen erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an die Pressestelle (Betreff: Aufnahme in den Presseverteiler). Selbstverständlich steht Ihnen unsere Pressestelle auch für alle weiteren Anfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Ältere Pressemitteilungen finden Sie im Archiv!

Hauswirtschaft in Coronazeiten: dgh wertet Umfrage des bayerischen Kompetenzzentrums Hauswirtschaft aus

Rheine, 18. August 2020 – Angst bei Hauswirtschaftskräften in Einrichtungen sowie der Wunsch nach mehr Unterstützung auf Seiten von Lehrkräften und Dienstleistern aller Branchen – gepaart mit der Hoffnung auf steigende Anerkennung aufgrund der Erfahrungen in Zeiten der Pandemie: Das sind nur einige Ergebnisse der Umfrage des bayerischen Kompetenzzentrums Hauswirtschaft (KoHW), die von der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) wissenschaftlich ausgewertet worden ist.

"Leitlinie Soziale Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Altenhilfe unter den Bedingungen der COVID-19 Pandemie" – dgh-Arbeitsgruppe kommentiert Leitlinie und fokussiert auf die Profession Hauswirtschaft

Rheine, 18. August 2020 – Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e. V. (DGP) ist jetzt eine S1-Leitlinie zur "Sozialen Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Altenhilfe unter den Bedingungen der COVID-19 Pandemie" entwickelt worden. Die Leitlinie gibt den Leitungsverantwortlichen aller Fachbereiche Orientierung für den Spagat zwischen Ermöglichen von Sozialer Teilhabe und Sicherung des Infektionsschutzes.

Spenden für den Orphan Fund: Aufs Bankkonto statt ins Spendenkörbchen - Jugendlichen in Tansania Schulbesuch ermöglichen

Auch in Tansania beginnt das neue Schuljahr. Das ist für viele Jugendliche, die keine Eltern mehr haben, verbunden mit der Frage, wovon sie das Schulgeld bezahlen sollen. Der Orphan Fund der Tansanischen Gesellschaft für Hauswirtschaft (TAHEA) ist für viele die einzige Chance, Unterstützung zu bekommen. Seit über zwanzig Jahren pflegt die Deutsche Sektion der International Federation for Home Economics eine Partnerschaft mit der TAHEA in der Region Mwanza am Viktoriasee.

"Hauswirtschaftliche Bildung für die Zukunft: durchlässig - digital - divers" - Jahrestagung der dgh mit umfassendem Hygienekonzept - jetzt anmelden!

Rheine, 14. August 2020 – Die Jahrestagung "Hauswirtschaftliche Bildung für die Zukunft: durchlässig – digital – divers" der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) wird nach derzeitigem Stand am 24. und 25. September 2020 im Bildungszentrum Triesdorf stattfinden.

Für die Präsenzveranstaltung haben die Verantwortlichen mit dem Bildungszentrum und dem zuständigen Gesundheitsamt ein umfassendes Hygienekonzept entwickelt und abgestimmt, das vor Ort konsequent umgesetzt wird.

Fünf Kontinente, 40 Länder - Aufruf zur Teilnahme am Internationalen Forschungsprojekt: "COVID-19 Family Life Study"

Deutschland/Katar, 22. Juni 2020 – Die Deutsche Sektion der International Federation for Home Economics (IFHE) ist Kooperationspartner einer großen internationalen Studie zur Situation der Familien während der Corona-Pandemie. Ziel der Studie ist es zu erforschen, wie Familien weltweit mit der gegenwärtigen Pandemie umgehen, vor welchen Herausforderungen sie stehen und welche Hilfestellungen sie bei künftigen Pandemien benötigen.

Hauswirtschaftliche Berufsbildung - digital & transparent

Rheine, 19. Juni 2020 – Hauswirtschaftliche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten sind in Deutschland vielfältig. In den einzelnen Bundesländern existieren hierbei unterschiedliche Angebote und unterschiedliche Bezeichnungen. Durch die Neuordnung des Referenzberufs Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin werden auch die Fort- und Weiterbildungsangebote mehr Beachtung finden.

dgh - Erstunterzeichnerin des "Equal Care-Manifests"

Rheine, 19. Mai 2020 – Die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) unterstützt das Equal Care-Manifest und zählt zu den Erstunterzeichnerinnen. Das Manifest, das im Februar dieses Jahres im Rahmen des Equal Care Days – einer Initiative, die auf mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von Care-Arbeit aufmerksam macht – initiiert worden ist, reagiert auf die aktuelle Situation: Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie wird deutlich, dass die Versorgung von Menschen in ihrem Zuhause oder in Institutionen systemrelevant ist.

"Corona-Putz" der Haushaltskasse - Tipps zum guten "Haushalten mit Geld" in Corona-Zeiten -

Rheine, 5. Mai 2020 - Die Corona-Pandemie stellt private Haushalte vor große Herausforderungen in der Alltagsgestaltung und täglichen Versorgung. Stehen für viele die gesundheitlichen Fragen und die Beschaffung von Versorgungsgütern sowie im hauswirtschaftlichen Bereich die Hygiene und Ernährung im Vordergrund, sollten die Auswirkungen auf das Haushaltsbudget nicht außer Acht gelassen werden.