dgh digital unterwegs - April 2020: Videokonferenz der Arbeitsgruppe "Referenzrahmen für Haushaltsnahe Dienstleistungen"


Das Coronavirus eröffnet völlig neue Wege der Zusammenarbeit: Am 3. April 2020 traf sich die Arbeitsgruppe des Kompetenzzentrum Professionalisierung und Qualifizierung Haushaltsnaher Dienstleistungen für die Erarbeitung eines Referenzrahmens für die "Modulare (Teil-) Qualifizierung für haushaltsnahe Dienstleistungen" zur Videokonferenz. An der virtuellen AG-Sitzung nahm für die dgh unser Vorstandsmitglied Dr. Inge Maier-Ruppert teil.

Die Erarbeitung des Referenzrahmens ist die Weiterentwicklung des im Jahr 2015 von der dgh veröffentlichten Rahmencurriculum "Qualifizierung für haushaltsbezogene Dienstleistungen".

Es werden sechs Module aus dem aktuellen Rahmenlehrplan der Ausbildungsverordnung zur Hauswirtschafter/in abgeleitet. Die neue Ausbildungsverordnung wurde Ende März veröffentlicht und soll zu Beginn des Ausbildungsjahres in Kraft treten. Die Module orientieren sich nach den Mindeststandards für Teilqualifizierungen, wie sie im Rahmen des Projektes "ETAPP- Mit Teilqualifizierung zum Berufsabschluss" erstellt wurden.

Der Referenzrahmen zur Qualifizierung für haushaltsnahe Dienstleistungen soll Ende September zur Jahrestagung der dgh vorliegen.
 

Kontakt:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh)
Hafenstraße 9
48432 Rheine
Tel.: +49 5971 8007398
Fax: +49 5971 8007409
Mail: dgh(at)dghev.de
Internet: www.dghev.de

(Foto: StartupStockPhoto - Pixabay, dgh)

März 2020: Multiplikatoren-Tagung für Akteure des FORUM WASCHEN


Unsere Vorstandsmitglieder Martina Schäfer und Prof. Dr. Sascha Skorupka nahmen am 6. März 2020 in Fulda an der 16. Multiplikatorentagung des FORUM WASCHEN teil. In Vertretung der dgh-Vorsitzenden Prof. Dr. Angelika Sennlaub, die Schirmperson des Aktionstages Nachhaltiges (Ab-)Waschen 2020 ist, hielten sie den Vortrag "Nachhaltigkeit im hauswirtschaftlichen Handeln - Mit Praxis und Wissenschaft".

Die Multiplikatoren-Tagung findet einmal jährlich statt. Hier werden zur Vorbereitung auf den Aktionstag Nachhaltiges (Ab-)Waschen Multiplikatoren in Fachfragen zum Waschen und Reinigen sowie zu Aspekten der Nachhaltigkeit professionell geschult. Ausrichter dieser Tagung mit Workshop-Charakter ist der Fachbereich Oecotrophologie der Hochschule Fulda.
Die Multiplikatoren kommen aus verschiedenen hauswirtschaftlichen Verbände, u. a. auch aus der dgh.

Den Vortrag von Martina Schäfer und Prof. Dr. Sascha Skorupka können Sie hier abrufen.

Weitere Informationen zum Aktionstag und der Multiplikatorentagung finden Sie hier.

Am 6. Mai 2020 findet an der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell eine Veranstaltung im Rahmen der diesjährigen Aktionstage statt. Daniela Katz-Raible, Vorsitzende des Fachausschusses Bildung in der dgh, wird diesen durchführen und Schülerinnen und Schüler zum nachhaltigen Umgang beim Waschen, Abwaschen und Reinigen motivieren.

Kontakt:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh)
Hafenstraße 9
48432 Rheine
Tel.: +49 5971 8007398
Fax: +49 5971 8007409
Mail: dgh(at)dghev.de
Internet: www.dghev.de

(Foto: Martina Schäfer, dgh)

März 2020: Fachtagung "Arbeitsmarkt Privathaushalt - Tabuthema oder Jobperspektive? Haushaltsnahe Dienstleistungen im Fokus der Arbeitsmarktpolitik"


Dr. Inge Maier-Ruppert, stellvertretende dgh-Vorsitzende hat am 5. März 2020 an der Fachtagung des Kompetenzzentrums Professionalisierung und Qualitätssicherung haushaltsnaher Dienstleistungen (PQHD) in Berlin teilgenommen. Zunächst wurden arbeitsmarktpolitische Strategien und Erkenntnisse anhand aktueller Studien erörtert, um in Anschluss über Jobperspektiven für haushaltsnahe Dienstleistungen zu sprechen.

Am Rande der Tagung traf sich unter Beteiligung von Dr. Inge Maier-Ruppert eine Arbeitsgruppe, um zu überlegen, wie das dgh-Rahmen-Curriculum aktualisiert und weiterentwickelt werden kann. Als Mitautorin des dgh-Rahmen-Curriculums "Qualifizierung für haushaltsbezogene Dienstleistungen" konnte sie ihre Expertise in die Diskussion einbringen. Ergebnis dieses Treffens: das Curriculum soll an die neue Ausbildungsordnung Hauswirtschafter/in angepasst werden und dabei offene Fragen, wie Mindestanforderungen, Kompetenzfeststellung vor der Qualifizierung und auch Kompatibilität mit den Förderrichtlinien der Bundesagentur für Arbeit beantworten. Die Koordination der Arbeitsgruppe übernimmt dgh-Mitglied Dr. Mareike Bröcheler.

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh)
Stellvertretendes und Rechnungsführendes Vorstandsmitglied
Dr. oec. troph. Inge Maier-Ruppert
Fortbildung und Beratung sozialer Einrichtungen
Gotenstraße 6
93138 Lappersdorf
Tel.: +49 941 84905
Mobil: +49 151 22832492
E-Mail: inge.maier-ruppert(at)dghev.de

(Foto: rails, Michael Gaida - Pixabay)

Februar 2020: Expertise der dgh bei der Fachzeitschrift pro Hauswirtschaft gefragt


Am 27. Februar 2020 fand im Vincentz Network Verlag in Hannover der Expertenzirkel der Fachzeitschrift pro Hauswirtschaft statt. Für die dgh ist unser Vorstandsmitglied Martina Schäfer Mitglied des Expertengremiums. In diesem Gremium findet ein reger fachlicher Austausch statt, in den sich die dgh mit hoher Fachexpertise einbringt.

Die Vorstellung der Ergebnisse einer Online-Befragung zu hauswirtschaftlichen Schulungsbedarfen in Senioreneinrichtungen, Schwerpunkte und Trends in der Hauswirtschaft sowie die Auswirkungen einer aktuellen Studie zur Bemessung des Personalbedarfs in Pflegeeinrichtungen, waren nur einige der Themen, die diskutiert wurden.

Der Expertenzirkel tagt einmal im Jahr und tauscht sich regelmäßig darüber aus, welche aktuellen Themen die Hauswirtschaftsleitungen in den stationären Einrichtungen bewegen. Dabei ist es ein erklärtes Ziel, die Interessen der Hauswirtschaft in den Einrichtungen und die Information an die Einrichtungsleitungen zu befördern.

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh)
Stellvertretendes Vorstandsmitglied
Martina Schäfer
Rossgasse 8
88356 Ostrach-Wangen
Tel.: +49 7585 2209
E-Mail: martina.schaefer(at)dghev.de

(Foto: Martina Schäfer, dgh)

Februar 2020: Neue Präsidentin beim Deutschen Hauswirtschaftsrat


Am 21. Februar 2020 nahm unsere Vorsitzende Prof. Dr. Angelika Sennlaub in Frankfurt an der 7. Ratsversammlung des Deutschen Hauswirtschaftsrates (DHWiR) in Frankfurt/Main teil. Auf der Tagesordnung stand u. a. die Wahl der neuen DHWiR-Präsidentin. Als Vorsitzende des Wahlausschusses leitete Angelika Sennlaub die Wahl und konnte Sigried Boldajipour, ebenfalls dgh-Mitglied, zu ihrer Wahl zur Präsidentin gratulieren. Sie ist Nachfolgerin von Dorothea Simpfendörfer, die die erste Präsidentin des Deutschen Hauswirtschaftsrates seit dessen Gründung 2016 war, und ebenfalls dgh-Mitglied ist. Zur Vizepräsidentin wurde Ursula Schukraft gewählt. Die zweite Vizepräsidentin Annette Heuser war bereits im November gewählt worden.

Die dgh ist Gründungsmitglied des Deutschen Hauswirtschaftsrates. Er wurde gegründet, um als politische Interessenvertretung der Hauswirtschaft der Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft zu sein. Neben der dgh bilden hauswirtschaftliche Verbände, Institutionen und Unternehmen den Deutschen Hauswirtschaftsrat: https://hauswirtschaftsrat.de/

Das neue Präsidium wird die Interessen der Hauswirtschaft weiter in die Politik tragen. Ein erster Akzent wurde bereits gesetzt: Die Mitglieder im Deutschen Hauswirtschaftsrat haben sich auf der Ratsversammlung mit den Opfern des Terroranschlages von Hanau solidarisiert: Denn gerade in der Domäne Hauswirtschaft wird traditionell in Teams gearbeitet, die interkulturell zusammengesetzt sind.

Foto mit Bildunterschrift:
Die dgh-Vorsitzende Prof. Dr. Angelika Sennlaub (2. V. r.) gratuliert in ihrer Funktion als Wahlleiterin dem neu gewählten Präsidium: (v. l.) Ursula Schukraft, Annette Heuser und Sigried Boldajipour. Rechts im Bild DHWiR-Geschäftsführerin Beate Imhof-Gildein.
(Foto: DHWiR)

Kontakt:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh)
Hafenstraße 9
48432 Rheine
Tel.: +49 5971 8007398
Fax: +49 5971 8007409
Mail: dgh(at)dghev.de
Internet: www.dghev.de

Januar 2020: dgh-Beitrag im Rahmen des DHWiR zur Konzertierten Aktion Pflege


Am 21. Januar 2020 hat Dr. Inge Maier-Ruppert, dgh-Vorstandsmitglied und -Delegierte in der Sektion "Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe" des Deutschen Hauswirtschaftsrates (DHWiR) e.V., an einer Sitzung der beiden DHWiR-Sektionen "Haushaltsnahe Dienstleistungen" und "Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe" teilgenommen.

In der Sitzung, die in Frankfurt am Main stattgefunden hat, ist zunächst ein Positionspapier vorbereitet worden, das im Nachgang von Martina Feulner, dgh-Mitglied, sowie von zwei weiteren DHWiR-Delegierten, in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe mit dem Deutschen Pflegerat e. V. erstellt werden soll. Ziel ist es, im Positionspapier unter anderem die Notwendigkeit hauswirtschaftlicher Kompetenzen in verschiedenen Pflegesettings aufzuzeigen. Zentrale Fragestellungen hierbei sind: Welche Kompetenzen sind auf Leistungs-, wie auch auf Ausführungsebene erforderlich? Wie kann die Zusammenarbeit der verschiedenen Professionen aussehen, rund um den Menschen, der unterstützt und betreut werden soll? Zudem werden mögliche Finanzierungsbedingungen der verschiedenen Wohnformen im Alter betrachtet. Im Fokus steht ferner die zentrale Grundsatzfrage der "Konzertierten Aktion Pflege (KAP)": Wo finden wir die Arbeitskräfte, die gebraucht werden?

Nach Fertigstellung des Positionspapiers, werden die Ergebnisse in die – unter Vorsitz des Bundesministeriums für Gesundheit geführte – "Arbeitsgruppe 3: Innovative Versorgungsansätze und Digitalisierung" der KAP einfließen. Zu den Mitgliedern der Arbeitsgruppe 3 zählen neben Bund und Ländern u.a. der Deutsche Pflegerat e. V. sowie der Deutsche Hauswirtschaftsrat e. V.

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh)
Stellvertretendes und Rechnungsführendes Vorstandsmitglied
Dr. oec. troph. Inge Maier-Ruppert
Fortbildung und Beratung sozialer Einrichtungen
Gotenstraße 6
93138 Lappersdorf
Tel.: +49 941 84905
Mobil: +49 151 22832492
E-Mail: inge.maier-ruppert(at)dghev.de

(Foto: rails, Michael Gaida - Pixabay)

September 2019: 1. Hauswirtschaftskongress 2019


Die dgh war Mitorganisator des 1. Deutschen Hauswirtschaftskongresses 2019, zu dem der Deutsche Hauswirtschaftsrat (DHWiR) am 23. und 24. September 2019 nach Berlin-Spandau eingeladen hatte.

Unter dem Titel "Wandel nachhaltig gestalten. Agenda 2030: für uns - mit uns" wurde der Kongress vom DHWiR und seinen Mitgliedsverbänden organisiert und ausgerichtet. Es erwartete Sie ein vielfältiges und interessantes Tagungsprogramm.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Internetseite zum Kongress unter www.hauswirtschaftskongress-2019.de.

Alle Unterlagen zu den Vorträgen, Workshops, Podiumsdiskussionen sowie der Poster-Session des Jungen Forums der dgh sind online hier erhältlich.

Die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh) war als Mitgliedsverband des DHWiR ebenfalls Kooperationspartner und führte im Anschluss an den Kongress ihre Mitgliederversammlung 2019 durch. Turnusmäßig standen die Neuwahl des Rechnungsführenden und Geschäftsführenden Vorstandsmitglieds an.

IFHE Logo